Knives of Alaska

Knives of Alaska

Jagdmesser von Knives of Alaska sind echte Arbeitstiere. Die Jagdmesser bestehen aus Werkzeugstahl D2, welcher sehr gut härtbar ist. Im Falle der Jagdmesser Knives of Alaska verfügen die Klingen über eine Härte von 59-61 HRC bei sehr guter Schnitthaltigkeit. Die Messer Trekker Elk Hunter, Bush Camp, Magnum Alaskan und Alpha Wolf D2 verfügen alle über eine mehr oder weniger ausgeprägte Drop Point Klingenform. Die kräftigen Messer eignen sich hervorragend für das Aufbrechen von Schwarzwild oder Rotwild. Auch ist für das Öffnen des Schlosses und des Brustkernes bei diesen Messern keine weitere Aufbruchsäge notwendig. Durch die Drop Point Klingenform können die Jagdmesser auch als Skinner verwendet werden. Kommt öfter Rehwild als Schwarzwild zur Strecke, sollte die Wahl auf die etwas kleineren Jagdmesser Trekker Elk Hunter oder Alpha Wolf D2 fallen. Zum Aufbrechen von Schwarzwild oder Rotwild bieten sich die kräftigeren Messer Magnum Alaskan und Bush Camp an. Alle Messer werden mit einem robusten Lederetui mit Druckknopf ausgeliefert. Besonders hervorzuheben ist das Griffmaterial Santopren, ein thermoplastischer und elastischer Kunststoff, welcher 1981 von Monsanto auf den Markt gebracht wurde. Dank dieses Kunststoffes liegen die Messer auch bei Nässe und Kälte angenehm sicher in der Hand. In Verbindung mit der guten Parierstange des Magnum Alaskan sicher eine perfekte Lösung hinsichtlich der Arbeitssicherheit beim Aufbrechen und Versorgen von Wild unter ungünstigen Verhältnissen.

Nach oben