Rucksäcke & Jagdtaschen

Jagdrucksack, Jagdtasche und Gewehrkoffer

Das natürliche Material Leder im Bereich der klassischen Jagdausrüstung nicht weg zu denken. Kaum ein Material ist so mit der Geschichte der Jagd verbunden wie Leder. Der Urjäger nutzte fast alle Bestandteile des erlegten Wildes und dazu gehörte selbstverständlich auch die Tierhaut, welche zu Fell oder eben Leder weiter verarbeitet wurde. Als Endprodukt fand Leder im Bereich der Kleidung oder auch im Bereich der persönlichen Ausrüstung Verwendung. Seit 1853 verarbeitet das Unternehmen AKAH (Albrecht Kind aus Hunstig) Leder zu Ausrüstungsgegenständen für die Jagd. Viele Produkte sind zeitlos und haben sich seit Generationen im jagdlichen Betrieb einfach bewährt. An erster Stelle möchte ich hier die klassischen Akah Jagdtaschen nennen, welche in dieser Form bereits seit über 160 Jahren gefertigt werden. Gefertigt aus Büffelleder mit Pull-Up-Effekt überdauern diese Jagdtaschen bei etwas Pflege ein Jägerleben und können als wertvolle Erinnerung an die nächste Jägergeneration vererbt werden.

Leder vom Wasserbüffel zeigt einen deutlichen Pull-Up-Effekt. Wird das Leder gebogen oder geknickt, so wird das Leder an diesen Stellen heller. Bei Entlastung verschwindet diese hellere Färbung wieder. Dieser sogenannte „used look“ ist gewollt und ein Qualitätsmerkmal. Gröbere Kratzer können durch Reiben oder Nachfetten beseitigt bzw. geschwächt werden. Gelernte Sattler verarbeiten und vernähen das Leder in alter Tradition. Als Klassiker sei an dieser Stelle die Förstertasche mit 5 separaten Innenfächern genannt. Dort lassen sich neben z.B. Schrotpatronen auch etwas eine Taschenlampe, Messer eine Brotzeit und sogar eine kleine Thermoskanne mit 375ml Fassungsvermögen unterbringen. Mit einem Griff hat man die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände für eine Ansitzjagd oder Treibjagd immer dabei und griffbereit.

Neben Jagdtaschen fertigt Akah auch hochwertige Waffenkoffer, Gewehrfutterale, Jagd Rucksäcke Halsungen, Hundeleinen, Umhängeleinen und die bekannten Jagd Sitzstöcke, Jagd Sitzstühle und weitere jagdliches Accessoires aus Leder. Je nach Produkt wird Büffelleder, Elchleder, Mongolisches Yakleder oder alpenländisches Fahlleder verarbeitet.

ie hochwertigen Waffenkoffer sind Unikate und werden in enger Abstimmung mit dem Kunden entwickelt und gefertigt. Der hauseigene Schreiner fertigt den Holzrahmen der vom Handsattler dann exakt mit Leder bezogen wird. Die Innenaufteilung erfolgt individuell nach Form und Größe der verwendeten Jagdwaffe und Zielfernrohres. Der Waffenkoffer aus Leder wird im Innern mit Feinfilz oder Samt ausgeschlagen. Besonderes Augenmerk wird am Ende noch auf die Beschläge und handgenähten Griffe gelegt.

Für Jagdrucksäcke und Gewehrfutterale kommt in der Regel Elchleder zum Einsatz. Für Halsungen und Hundeleinen können Büffelleder, Yakleder oder auch Elchleder zum Einsatz kommen. Eine Klasse für sich sind die Schweissleinen von Akah aus Fahlleder, geschnitten aus extra langen Kernstücken des Rinderrückens.

Nach oben